WOLFF & MÜLLER stärkt Standort Augsburg

Die Gründungs- und sämtliche Bauarbeiten an dem neuen Bürogebäude übernehmen die PST und WOLFF & MÜLLER. Quelle: DQuadrat Real Estate GmbH

Die Unternehmensgruppe errichtet ein neues Bürogebäude für die PST Spezialtiefbau Süd und den Hoch- und Industriebau

August 2019 – Die WOLFF & MÜLLER-Gruppe investiert mehr als fünf Millionen Euro in den Ausbau des Standortes Augsburg. In der Affinger Straße 1 im Industriegebiet Augsburg-Lechhausen haben die Bauarbeiten für ein neues, viergeschossiges Bürogebäude begonnen. Nach der Fertigstellung im August 2020 werden zwei Gesellschaften der Unternehmensgruppe in den Neubau einziehen: die Niederlassung Augsburg der PST Spezialtiefbau Süd GmbH mit rund 25 Mitarbeitern und die Geschäftsstelle Augsburg der WOLFF & MÜLLER Hoch- und Industriebau GmbH & Co. KG mit rund zehn Mitarbeitern. Beide Teams hatten ihren Sitz schon bisher in der Affinger Straße 1, allerdings in einem älteren Gebäude, das nach dem Umzug abgerissen werden soll. „Mit dem Neubau schaffen wir ideale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter der WOLFF & MÜLLER-Gruppe vor Ort. Zugleich bekennen wir uns klar zum Standort Augsburg – wir wollen nahe an unseren Kunden im Südosten Deutschlands bleiben und sie sowohl im Hoch- und Industriebau als auch im Spezialtiefbau bestmöglich unterstützen“, sagt Dr. Albert Dürr, Geschäftsführender Gesellschafter von WOLFF & MÜLLER.

Digitales und nachhaltiges Planen und Bauen
Die Projektentwicklung für den Neubau stammt von der DQuadrat Real Estate GmbH aus Ludwigsburg. Die Gründungs- und sämtliche Bauarbeiten übernehmen die PST und WOLFF & MÜLLER. Ein Viertel der rund 1.500 Quadratmeter großen Nutzfläche des Gebäudes soll an andere Unternehmen vermietet werden. Als digitaler Vorreiter im Bauwesen realisiert WOLFF & MÜLLER auch dieses Bauprojekt mit Building Information Management (BIM). Das heißt, das Gebäude wird zuerst virtuell, in fünf Dimensionen – 3D-Geometrie, Zeit und Kosten – und dann erst real geplant und gebaut. Alle Beteiligten arbeiten von Beginn an gemeinsam am virtuellen Datenmodell und stimmen sich so viel enger ab als beim konventionellen Bauen, was die Planungs-, Termin- und Kostensicherheit deutlich erhöht. Dass WOLFF & MÜLLER großen Wert auf Nachhaltigkeit legt, zeigt sich zum Beispiel anhand der Energieversorgung: Das Gebäude bezieht Fernwärme von der nahegelegenen Abfallverwertungsanlage Augsburg (AVA). Diese Art der regenerativen Energiegewinnung vermeidet CO2 und dient dem Klimaschutz. Die Unternehmensgruppe baut zudem schon länger klimaneutral, nutzt ausschließlich Ökostrom und betreibt ein zertifiziertes Umwelt- und Energiemanagementsystem.

Experten für Spezialtiefbau, Hoch- und Industriebau
In Augsburg ist die WOLFF & MÜLLER-Gruppe schon länger vor Ort. Die PST Spezialtiefbau Süd hat ihre Niederlassung 1985 gegründet. Sie ist unter anderem auf schlüsselfertige Baugruben und deren Absicherung, auf Grundwasserabsenkung, Gründungen, Rückverankerung und Hangsicherung spezialisiert. Aktuelle PST-Referenzen sind zum Beispiel ein neues Büro- und Verwaltungsgebäude mit Tiefgarage in München, bei dem die PST für den ausgesteiften Baugrubenverbau verantwortlich zeichnet. Oder die Wohnanlage in der Heilbronner Cäcilienstraße. Dort entstehen auf einer Bruttogeschossfläche von rund 44.000 Quadratmetern 400 neue Wohnungen sowie eine Tiefgarage. Die PST übernimmt dabei den rückverankerten Baugrubenverbau und die Pfahlgründung. Der WOLFF & MÜLLER Hoch- und Industriebau hat seit 2012 eine Geschäftsstelle in der Fuggerstadt – in ihrem Fokus stehen besonders die vielen mittelständischen Unternehmen im Südosten mit Bedarf an technisch und wirtschaftlich optimierten Gebäuden. Die Geschäftsstelle bietet Roh- und Schlüsselfertigbau vor allem in drei Segmenten an: Industrie- und Gewerbebau, Büro- und Verwaltungsgebäude sowie Bildungsbauten. Sie hat in letzter Zeit zum Beispiel das neue Büro- und Produktionsgebäude für die Würges Vibrationstechnik GmbH in Neusäß realisiert und die Rohbauarbeiten für ein Augsburger Hotel in der Eichleitner Straße übernommen.

Zurück