Skip to main content
Zurück

Singer-Songwriter-Event bei WOLFF & MÜLLER

Drei süddeutsche Künstler haben ein Online-Konzert auf dem Stuttgarter Campus gegeben.

Unterstützung in Pandemie-Zeiten für süddeutsche Künstler: Unter dem Titel „WOLFF & MÜLLER meets Music“ hat das Bauunternehmen drei Singer-Songwriter zu einem Konzert auf den neuen Campus in Stuttgart-Zuffenhausen eingeladen. Ursprünglich als Mitarbeiter-Event vor Ort geplant, wurde die Veranstaltung coronabedingt live über den Youtube-Kanal von WOLFF & MÜLLER gestreamt. Mehr als 600 Zuschauer waren bei dem 90-minütigen Konzert online dabei, darunter viele Mitarbeitende. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hatte das Unternehmen die drei Künstler Daniel Schuhmacher, den Pfullendorfer „DSDS“-Sieger von 2009, Chris Reckwardt, Singer-Songwriter und Student aus Ludwigsburg, sowie Michael Holt, Musiker und Gitarrenlehrer aus Schwäbisch Gmünd, ausgewählt. Vor der Veranstaltung waren sowohl die Künstler als auch die Moderatoren und das Technikteam negativ auf Corona getestet worden.

Jeder Sänger spielte ein Mini-Konzert mit einigen selbst getexteten und komponierten Songs. Daniel Schuhmacher berichtete zunächst von den wichtigen musikalischen Erfahrungen, die er in der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ vor einem Millionenpublikum gemacht hat. Den Weg zum Künstler, der eigene Songs schreibt, beschrieb er als „Sich-Freischwimmen“. Der offen homosexuell lebende Künstler kämpft für mehr Toleranz und Vielfalt – das passt gut, denn auch WOLFF & MÜLLER schätzt und fördert Diversity. Daniel Schuhmacher sang, begleitet von einem Musiker an der Akustikgitarre, mit viel Emotion und breitem Stimmumfang ruhige Stücke in englischer Sprache. Der Deutsch-Pop-Sänger Chris Reckwardt interpretierte mit klarer Stimme eher nachdenkliche Lieder. Seine Stücke mit Titeln wie „Mit jedem Schritt“ oder „Wie’s kommt“ begleitete ebenfalls ein Gitarrist. Michael Holt sorgte hingegen als Solo-Künstler für Stimmung auf der Bühne: Der Musiker sang seine Songs ausdrucksstark auf Englisch und spielte dazu variabel und farbenreich selbst auf der Gitarre; Ende des Jahres erscheint sein neues Album.

Unisono lobten die Künstler das Engagement von WOLFF & MÜLLER, ihnen in Coronazei-ten eine Bühne zu bieten: „Eine großartige Gelegenheit, denn ich habe seit einem Jahr kein Konzert mehr gegeben und war sogar ein bisschen nervös“, so Daniel Schuhmacher. Im Chat äußerten sich die Zuschauer begeistert: „Danke, es war toll – bitte wiederholen“, schreibt eine Kommentatorin. „Wir freuen uns, dass die Resonanz so positiv war“, sagt Christina Kokemor, Personalreferentin bei der WOLFF & MÜLLER Holding. Zusammen mit Ihrer Kollegin Nadine Sautter und Eventmanagerin Isabel Schmid von der Agentur Floor 7 hat sie die Veranstaltung organisiert. „Christina und ich haben das erste Mal live vor der Kamera moderiert – und hatten viel Spaß dabei“, meint Nadine Sautter. Das Dreier-Team plant eine Neuauflage, voraussichtlich Ende des Sommers – am liebsten als Konzert vor Ort in der Schwieberdinger Straße in Stuttgart-Zuffenhausen: „Die Stimmung ist einfach am besten, wenn Musiker und Publikum sich austauschen können – und wenn es für die Künstler echten Applaus gibt.“

Das Singer-Songwriter-Konzert bei WOLFF & MÜLLER kann man sich hier ansehen

www.youtube.com/watch