PROJEKTE MIT BIM

Sie möchten bei Ihrem Vorhaben die Vorteile des digitalen Planens und Bauens nutzen? Dann haben Sie mit WOLFF & MÜLLER einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite. Das Porsche Betriebscasino in Weissach ist nur eines unserer erfolgreich realisierten BIM-Projekte: Im April 2018 wurde das Bauvorhaben fertiggestellt – durchgängig als Schlüsselfertigbau, erstmals mit dem gesamten BIMModell mobil auf einem Tablet und verknüpft mit Virtual Reality.

PORSCHE BETRIEBSCASINO, WEISSACH

Die Verknüpfung von BIM und Virtual Reality (VR) wird immer wichtiger. Der Casino-Neubau ist in dieser Hinsicht ein Vorreiter: Im Projekt wurden sämtliche WOLFF & MÜLLER Anwendungsfälle wie z. B. die modellbasierte Planungskoordination, die Bauablaufsimulation und Kollisionsprüfung umgesetzt. Auch Ausschreibungen und die Vergabe von Leistungen wurden direkt aus dem Modell heraus ermittelt. Die virtuelle „Cave“ ermöglichte es ganzen Teams, in die 3D-Welt einzutreten und so quasi vor Ort komplexe Aufgaben zu besprechen oder auch Entscheidungen zur Bemusterung zu treffen.

Seit April 2018 fertiggestellt.

HARBR. hotel, HEILBRONN

Pünktlich zur BUGA 2019 entstand das Hotel der Business-Class mit insgesamt 127 Zimmern. Schon in der Entwicklungsphase wurde der Neubau als BIM-Projekt aufgesetzt und modellbasiert kalkuliert. Darüber hinaus diente das Modell der Kollisionsprüfung und wurde vom Baustellenteam für Besprechungen genutzt. Neben BIM im Einsatz: Karma. Mit der vernetzten Lösung können die Betreiber das komplette Gebäudemanagement aus einer App heraus überwachen und optimieren. Von Push- Mitteilungen der Aufzugsanlage über die Bereitstellung der Energieverbrauchsdaten bis zur Analyse der Lichtstärke und Luftqualität.

Seit Januar 2019 fertiggestellt.

WOLFF & MÜLLER CAMPUS, STUTTGART

Ein Architektenwettbewerb war der Startschuss zu diesem BIM-Projekt, das aus drei Gebäuden besteht. Der Entwurf wurde noch in 2D erstellt, aber mit dem Gewinn des Wettbewerbs begannen die Fachplaner mit der Umsetzung des Entwurfes in ein 3D-Modell. Es war Basis für verschiedene Studien, etwa zur Sonneneinstrahlung, der Fassaden- oder zukünftigen Arbeitsplatzgestaltung. Die Kalkulation des Projekts erfolgte ebenso modellbasiert. Darüber hinaus nutzten die am Bau Beteiligten das Modell sowohl in der Planungs- als auch Ausführungsphase für 3DBesprechungen. Um die Vorteile von BIM möglichst flexibel nutzen zu können, sind beim Baustellenteam unterschiedliche Mobilversionen von Modellviewern über Tablets im Einsatz.

Fertigstellung: Dezember 2020