Digitalisierung mit Building Information Modeling

Mit Building Information Modeling (BIM) eröffnet Ihnen WOLFF & MÜLLER den zukunftsweisenden Weg für die Planung, Realisierung und Bewirtschaftung Ihrer Bauwerke. BIM vereint den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks in einer zentralen Datenbank.

Der Ablauf eines Bauprojekts mit BIM

  1. Gemeinsames Projektverständnis
    Alle Beteiligten starten mit einem gemeinsamen Projektverständnis.
  2. Datenmodell
    Von Anfang an fließen alle relevanten Daten in ein zentrales, virtuelles Modell mit fünf Dimensionen –
    Höhe, Breite, Länge, Kosten und Zeit. Gelände- und Bauwerksdaten für BIM werden zunehmend
    durch den Einsatz von Drohnen gewonnen.
  3. Simulationen
    In diesem Modell können Sie alle Ideen und Varianten durchspielen. So lassen sich Kollisionen
    vermeiden und Probleme frühzeitig erkennen.
  4. Exakte Kalkulation
    Sie wissen jederzeit den exakten Kosten- und Zeitaufwand.
  5. Planungssicherheit
    Auf dieser Basis können Sie die richtigen Entscheidungen treffen.
  6. Echtzeit-Viewer
    In der Bauphase kennen alle immer den aktuellen Stand.
  7. Präzise Bausteuerung
    So lassen sich Gewerke und Prozesse präzise koordinieren.
  8. Gebäudebetrieb
    Wenn das Bauwerk in Betrieb ist, können die Daten weiter genutzt werden.
  9. Facility Management
    Das ermöglicht z. B. ein effizientes Facility Management

BIM-Management – Die Vorteile von BIM vor der Ausschreibung nutzen

BIM entfaltet seine größte Wirkung, wenn Architekten, Fachplaner und ausführendes Unternehmen von Anfang an zusammenarbeiten. In der Regel wird das Bauunternehmen aber erst nach einer Ausschreibung auf Basis der Ausführungsplanung in das Projekt miteinbezogen. Genau aus diesem Grund bietet WOLFF & MÜLLER seinen Kunden ein BIM-Management an. Mit dieser Leistung können Bauherren das ganze Potenzial von BIM schon in der frühesten Planungsphase nutzen, auch wenn Sie die Entscheidung für das ausführende Unternehmen erst später treffen wollen oder müssen.

Vielfach ausgezeichnet

Für den konsequenten Einsatz von BIM hat WOLFF & MÜLLER dreimal in Folge den iTWO-Award gewonnen – verliehen von der Stanford University und der RIB Software AG.

iTWO-Award 2013 „Best Practicing Contractor in Germany“
iTWO-Award 2014 „Best Technical Workflow“
iTWO-Award 2015 „Most Collaborative Use in Europe“

Erfolgreiche Projekte mit BIM


a-ja Grömitz (2015)

„BIM ist für uns ein gesetztes Instrument in der Projektbearbeitung – vorzugsweise bereits mit Planern, die direkt mit BIM die Planung in der Cloud-Lösung umsetzen. BIM 5D haben wir bereits mehrfach erprobt. Der Vorteil für Auftraggeber, Beteiligte, Planer und natürlich für uns liegt auf der Hand. Reduzierte Fehlermöglichkeiten, schnelleres Verständnis und noch mehr Transparenz sind u.a. der gemeinsame Nutzen.“

Jens Müller, Niederlassungsleiter Hotel Projects bei WOLFF & MÜLLER


Porsche Ausbildungszentrum, Stuttgart (2015)

„BIM als Planungsmethode hat beim Porsche Ausbildungszentrum die Effizienz und die Qualität der Planung gesteigert. Uns, als Teil des Gesamtteams, hat dieses Projekt wegen der guten Zusammenarbeit im Team unheimlich viel Spaß gemacht.“

Eberhard Beck, WABE-PLAN ARCHITEKTUR GbR


Rathaus, Leonberg (2016)

„Nach erfolgreicher Einarbeitung in die 3D und CAD-Software sind wir von den Möglichkeiten von BIM mehr als überzeugt. Kollisionen werden sichtbar und Massen automatisch erzeugt.“

Markus Würtele, DW-Ingenieure GmbH